3 Stipendien in der Nachwuchsgruppe „Tansnationale Allianzen“

Sabrina Zajak, Juniorprofessorin am Institut für soziale Bewegungen, etabliert in diesem Jahr mit Unterstützung der Hans-Böckler-Stiftung eine Nachwuchsgruppe unter dem Titel „Transnationale Allianzen zwischen sozialen Bewegungen und Gewerkschaften in Europa“. Die Idee zu der Gruppe ist aus Diskussionen der Institutsinitiative hervorgegangen. Jetzt schreibt die Hans-Böckler-Stiftung drei Promotionsstipendien aus. Hier ist der Ausschreibungstext (hier auch als pdf-Datei):

Die Hans-Böckler-Stiftung vergibt 3 Promotionsstipendien im Rahmen der am Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum angesiedelten Nachwuchsgruppe „Transnationale Allianzen zwischen sozialen Bewegungen und Gewerkschaften in Europa“ (Konzept auf der Seite der RUB). Leiterin der Nachwuchsgruppe ist Prof. Dr. Sabrina Zajak.

Die Nachwuchsgruppe untersucht die Entstehung, interne Koordinationsmechanismen und Wirkungsweisen von transnationalen Allianzen zwischen Gewerkschaften und sozialen Bewegungen in Europa. Vorgesehene Themenschwerpunkte sind die Kooperationsbildung auf europäischen Sozialforen, Allianzen im Kontext europäischer Austeritätspolitik und die Mobilisierung gegen Freihandelsabkommen (Beispiel TTIP).

Die Nachwuchsgruppe bietet einen intensiven fachlichen Austausch mit den anderen Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie mit Prof. Zajak und den anderen Wissenschaftlern am Institut für soziale Bewegungen. Darüber hinaus garantiert die Einbindung innerhalb der im Zuge der Exzellenzinitiative eingerichteten Ruhr-University Research School den DoktorandInnen ein internationales Forschungsumfeld, in dessen Mittelpunkt die vertiefte wissenschaftliche Qualifikation und die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen stehen.

Bewerbungsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium der Politikwissenschaften, Soziologie oder Geschichtswissenschaft sowie ein Promotionsprojekt im Themenbereich „Transnationale Allianzen zwischen sozialen Bewegungen und Gewerkschaften in Europa“. Bewerberinnen und Bewerber müssen außerdem ein gewerkschaftliches oder gesellschaftspolitisches Engagement nachweisen.

Wir erwarten von den PromotionsstipendiatInnen

  • eigenständige, kontinuierliche Bearbeitung eines Promotionsprojekts
  • aktive Mitarbeit und Kooperation in der Forschungsgruppe
  • Beteiligung an der Organisation und Durchführung gemeinsamer Tagungen und Publikationsprojekten u.ä. innerhalb der Gruppe

Das Stipendium beträgt 1050€ (+ 100€ Forschungskostenpauschale) pro Monat. Die Laufzeit beträgt 3 Jahre. Die Frist zur Einreichung von Bewerbungen endet am 30.03.2015.

Folgende Unterlagen sind erforderlich:

  • Lebenslauf (inkl. Angaben zum gesellschaftspolitischen Engagement),
  • Exposé zum Dissertationsvorhaben im Umfang von max. 10 Seiten,
  • einschlägige Zeugnisse,
  • Gutachten der Abschlussarbeit.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsanlagen auf dem Postweg an:

Prof. Dr. Sabrina Zajak
Institut für Soziale Bewegungen
Ruhr-Universität Bochum
Clemensstr. 17-19
44789 Bochum

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an sabrina.zajak(at)rub.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s